Home  | Die PCCT | Angebot | Termine | Empfehlung | Praktika | Kontakt / Impressum | Suche |
Angebot
  Pädagogik
Pädagogische Familienberatung
Hochbegabung
Kindergruppen
   Teilleistungs-schwächendiagnostik
Projekt Gemeinsam Wachsen
  Coaching
  Consulting
  Training

        << zurück

Angebot - Pädagogik - Diagnostik und Training von Teilleistungsschwächen


  Um was geht es?
  Was steckt dahinter?
  Schritte

Um was geht es bei Teilleistungsschwächen?
  • Ihr Kind hat Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens, Schreibens und Rechnens? Es weigert sich oft, zu lernen oder seine Hausaufgaben zu erledigen? Es benötigt viel Zeit, obwohl es die Aufgaben könnte?
  • Ihr Kind hat diffuse Konzentrationsprobleme in der Schule, erscheint oft unaufmerksam, ist ständig in Bewegung oder geistig abwesend?
  • Bestimmten Sachen geht Ihr Kind immer aus dem Weg, z.B. Zeichnen, Puzzeln, Basteln, Lego bauen, Ausmalen, Lesen o.ä.?
  • Ihr Kind kann sich Manches nur schwer merken und / oder scheint zu Hause seinen Lernstoff zu beherrschen und schreibt trotzdem schlechte Noten?
  • Vielleicht sind es aber auch vor allem motorische Dinge, die Ihrem Kind schwer fallen:
    Es stößt sich oft an, kann nicht gut fangen, hat Probleme mit der Schrift oder seine Schuhe zu binden ...?
  • Ihr Kind ist sehr lärmempfindlich oder schlägt ins Gegenteil und ist laut?
  • Ihr Kind ist sehr unausgeglichen, wirkt nach der Schule erschöpft, aggressiv, müde o.ä.?
  • Vermutet z.B. die Lehrkraft oder Erzieherin eine Lese-Rechtschreibschwäche, Legasthenie, Rechenschwäche, Dyskalkulie etc. bei Ihrem Kind bzw. wurde in Bezug auf Ihr Kind schon einmal von AD(H)S gesprochen?
  Seitenanfang        
Was steckt hinter Teilleistungsschwächen?

Es könnte sein, dass Ihr Kind unter einer oder mehreren Teilleistungsschwächen leidet.

Ca. 15 bis 20 % der Menschen weisen Teilleistungsschwächen auf. Dies ist nicht immer mit Schwierigkeiten verbunden, allerdings können Verarbeitungsprobleme des Gehirns durchaus ursächlich für die beschriebenen Phänomene sein.
Trifft dies zu, kann mit einem auf das spezielle Problem des Kindes abgestimmten Training geholfen werden (vgl. Sindelar 2000).

Die von der Wiener Psychologin Dr. Brigitte Sindelar entwickelte Methode zur Erfassung und Behandlung von Teilleistungsschwächen findet in Österreich seit längerem verbreitete Anwendung. Erfolg und Wirksamkeit sind in-zwischen durch eine umfangreiche Studie wissenschaftlich belegt.

  Seitenanfang        
Schritte
  1. Vorgespräch und Anamnese (kostenfrei)
  2. Diagnostik mit dem Verfahren zur Erfassung von Teilleistungsschwächen nach Dr. Sindelar (ca. 1 ½ Std.)
  3. Auswertungsgespräch (ca. ½ Std.)
Bei notwendigem Training:
  1. Trainingsvorgespräch mit dem Kind (ca. ½ Std.)
  2. Training (zu Hause, täglich 10 Minuten, 5 Tage die Woche) nach Dr. Sindelar
  3. Zwischenkontrollen (je ca. ¾ Std.)
  4. Abschlusskontrolle (ca. 1 ½ Std.)
  5. Abschlussgespräch (ca. ½ Std.)

Das Training erstreckt sich in der Regel je nach Umfang des Förderbedarfs über einen Zeitraum von einem halben bis zu eineinhalb Jahren.

  Seitenanfang        
Weiterführende Links
PCCT Flyer "Diagnostik und Training von Teilleistungsschwächen"
www.sindelar.at
  Seitenanfang        
©2018 PCCT - Pädagogisches Coaching - Consulting - Training, Alexandra Szymaniak
Diese Seite wurde zuletzt geändert am: 2. October 2013 15:35:38